Samstag, 31. Dezember 2016

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen.....

....aber das Neue Jahr lässt nicht mehr lange auf sich warten!
 
Immer wieder kommt es vor, dass man wieder einen Notizzettel braucht, um sich mal eben schnell etwas aufzuschreiben oder einen Blick auf einen Kalender werfen muss.
 

Hier ist nun beides vereint:
 
 
Nach den Ideen von Melanie Igelbrink und Sonja Schulte habe ich diesen praktischen Notizzettelhalter mit kleinem Kalender gebastelt und meiner Patin zum Geburtstag geschenkt.
 
Das Ganze hat gerade mal eine halbe Stunde gedauert!
 
Davon inspiriert, habe ich gleich noch ein paar für die lieben Verwandten gemacht und ihnen damit eine kleine Freude bereitet!
 
 
 
 
 
Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr
 und alles erdenklich Gute, so wie Ihr es Euch vorstellt!
 
Danke für's Vorbeischauen und bis bald!
 
 


Weihnachtskarten-Produktion, die 2. und letzte!

Weihnachtskarten-Produktion, die 2. und letzte.....!
 
 
Hallo, Ihr Lieben, schön, dass Ihr wieder vorbeischaut.
Heute zeige ich Euch die 2. Weihnachtskarten-Produktion,
die wir an Freunde und Verwandte geschickt haben.
 
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
 
Diese beiden Karten habe ich mit dem Stempel- und Framelit-Set "Weihnachtsstern" gezaubert.
Das Glücksteelicht stammt von meiner lieben Teamkollegin Martina Ansorge, die ich an ihrem Marktstand in Berg besucht hatte. Die Geschenktüte mit den Eiskristallen drauf stammt noch von meinem ersten Workshop.
 
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Hier nochmal im Detail.
 
Bei dieser Karte bin ich "fremd gegangen" - das musste einfach sein!
Der kreisrunde Musik-Stempel und die Engel-Stanze
stammen von Alexandra Renke.
 
Angeregt von einer Idee von Martina habe ich dieses Jahr
auch Glühweinzucker verschenkt.
Dazu werden Rohrohrzucker, Vanilleschote, Zimtstangen und
Gewürze wie Anis, Nelken und Orange vermixt und abgefüllt.
 
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
 
Eine kleine Herausforderung war dann allerdings noch diese Karte:
 
 
Das war eine sogenannte z-fold-Card mit dem Stempel- und Framelit-Set
"Weihnachtsschlitten"
Die weißen Hintergrundaufleger habe ich mit dem Prägefolder
"Leise rieselt der Schnee" geprägt.
 
 
Hier sieht man nochmal die "Z-Faltung", woher diese Karte
ihren Namen bekam.
 
Ich hoffe, Ihr hattet geruhsame Weihnachtstage! 
 
Bis bald,
Daniela
 
 


Sonntag, 18. Dezember 2016

Weihnachtskarten-Produktion, die 1.

Wer würde sich nicht über eine Weihnachtskarte freuen?

Deshalb hat sich heute mein Mann (!) hingesetzt und die ersten Weihnachtskarten gewerkelt und ich muss sagen - sie sind ihm prima gelungen!!!

Die Grundkarten waren in Olivgrün, Glutrot oder Savanne gehalten. Der Aufleger in Vanille pur war dann mit der Sternbordürenstanze gestanzt. Die Verzierung war ein ausgestanzter Kreis aus dem Goldglitzer-Papier und einem gestanzten Tannenbaum aus dem Stempelset "Peaceful Pines".

 
Die gestempelten Sprüche stammen aus dem Set
"Glockenläuten" bzw. "Weihnachtswunder"
 
 

Vielleicht lässt Du Dich von diesen Ideen inspirieren und bastelst diese Weihnachtsgrußkarten nach. Ich wünsche Euch jetzt schon ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben.

 
 
 



Schnelle Geburtstagskarte für einen Minnie-Mouse-Fan

Minnie Mouse lässt grüßen...



Unsere Tochter war zum Kindergeburtstag ihrer Freundin 
eingeladen und diese hat ihre Party ganz im Stil von Minnie Mouse gefeiert.
Da musste ja auch die Glückwunschkarte entsprechend ausfallen.
Ich habe aus zwei verschieden großen Kreisstanzen den Kopf
und die Ohren ausgestanzt und die Schleifenstanze
 für das gepunktete Designerpapier verwendet.


Falls Ihr die Produkte zum Nachbasteln bei mir bestellen wollt, dann schreibt mir gerne eine Email unter favoriteplace@gmx.de



Mittwoch, 7. Dezember 2016

Mein allererster Workshop!

Mein allererster Workshop.....

... fand am 30.November statt!

 

Ich war ziemlich aufgeregt, weil ich zum allerersten Mal einen Workshop ausrichten durfte. Doch meine Arbeitskollegin und ihre Gäste haben mir den Einstieg leicht gemacht!

Zunächst erklärte ich kurz das Konzept von Stampin' Up! und wie ich dazu gekommen bin. Nach einer kurzen Einführung in die Arbeitsmaterialien und Vorstellung meiner Bastelprojekte, ging es auch schon ans Werkeln. Alle waren eifrig dabei und neugierig, die mitgebrachten Stempel und Stanzen auszuprobieren. Auch der Umgang mit dem Papierschneider war schnell erlernt. Sogar der Sohn der Gastgeberin war fleißig dabei und alle setzten ihre eigenen Ideen mit der eigenen Kreativität um.

Die Begeisterung war auf beiden Seiten riesig! Und das wurde gebastelt:

 
 
Eine sog. "Z-fold-Card" - Karte mit Z-Faltung
 
 
 
 
ein einfaches und schnell gefaltetes Tütchen für Süßigkeiten,
Geldgeschenk-Karten, etc. ohne zu Kleben.
 Es wird nur geschnitten, gefalzt und gefaltet.
Das Papier durften die Teilnehmerinnen selbst bestempeln.
So entstand das eigen kreierte Designerpapier!
 
 
Am Ende kam noch der sog. Schokoladen-Aufzug dazu,
weil alle wissen wollten, was sich dahinter verbirgt.
 
Es hat allen Beteiligten Spaß gemacht und ich denke,
dass ich nicht zum letzten Mal einen solchen Workshop
 in dieser Runde ausrichten durfte.
Vielen Dank fürs Mitbasteln und Eure Ideen!

Schaut bald mal wieder rein......